Fandom


Männermagazin

Männermagazin-F10-01
Günni findet das Heft im Hasenstall
Informationen
Typ Zeitschrift
Hersteller Verlag Modernes Leben
Besitzer diverse
Vorkommen Folge 10

Das Männermagazin unter dem Titel Sexy Hexy ist eine vor allem von Männern gelesene Zeitschrift, die ausschließlich die Dinge thematisiert, die man sonst in der Öffentlichkeit nicht zu fragen wagt. Die Auflage wird nicht genannt. Im Film ist von mindestens 300 Exemplaren die Rede. Zu den Lesern gehören u. a. Sascha Fernau, Rudolf Schlecker, Willi Dobrinski, sowie die Polizisten Molsch und Kaportke. Auch Günni blättert bei Gelegenheit gern mal darin, leugnet dies aber nach Außen hin.

Beschreibung

Das Titelbild dieser Zeitschrift zeigt neben dem Logo ein Aktbild von Petra. Es trägt die Nr. 23, erschien lt. dem Aufdruck am 7. Juni 1994 und kostet 2 Mark. Diese Ausgabe thematisiert u. a. Hausfrauenprostitution, Gruppensex und andere anrüchige Themen.

Vorgeschichte

Silke Klever will unbedingt berühmt werden. Daher lässt sie sich von Eddie Aktfotos machen. Da sie sich aber ziert, überredet sie Petra, ebenfalls Fotos für Günni zu machen. Des Weiteren erfindet Petra eine Story für die Rubrik Das wahre Geständnis. Als Silke ihre Bilder an den Verlag schickt, unterläuft ihr ein Missgeschick.

Serienhandlung

Scharfe Fotos

Silke und Petra haben sich von Eddie Aktfotos machen lassen. Während Petra damit ihren Freund Günni auf andere Gedanken bringen will, will Silke unbedingt berühmt werden. Dabei verwechselt Silke jedoch die vorher sortierten Bilder und schickt Petras an den Verlag. Dort ist man sehr erfreut über die sehr guten Fotos und die Geschichte, die Petra erfunden hat. Somit wählt die Redaktion sie als Titelmädchen aus.

Nachdem Petra in der Nacht zuvor den Brief vom Verlag gelesen hat, will sie unter allen Umständen verhindern, dass Günni das Heft in die Hände bekommt. Als Zombie am Zeitschriftenkiosk seine Heavy-Metal-Magazine kauft, fällt ihm das Männermagazin mit Petra auf dem Cover auf. In diesem Moment kommt Petra, wird vom Kioskbesitzer erkannt und kauft alle Hefte, die sie hinter ihrem Rücken versteckt, als Günni kommt. Da der Kiosk Günnis Tuningwelt nicht hat, macht er sich auf den Weg zum nächsten Kiosk in der Klarastraße. Während Petra versucht, ihn aufzuhalten, schickt sie Zombie und Silke vor.

Der Kiosk in der Klarastraße hat rund 250 Hefte. Da kommt Zombie auf die Idee, die Tuningwelt direkt zu kaufen und sie Günni zu geben, bevor dieser an die Theke kommt.

In der Buchhandlung bekommt Petra das Heft von Sascha vor die Nase gehalten. Wegen der erfundenen Geschichten macht er auch Petras Chefin gegenüber Andeutungen. Zu Hause wartet bereits der Filmproduzent Rudolf Schlecker auf Petra. Auch er ist durch das Heft auf sie aufmerksam geworden. Während die verkleidete Petra vorgibt, nicht sie zu sein, trifft er Silke, die sich, da sie zum Film will, von ihm zum Essen ausführen lässt.

Währenddessen kauft sich Willi Dobrinski auch ein Exemplar von dem Heft und versteckt es in Rudis Hasenstall. Als Günni es findet, fährt er direkt zu Petra und stellt sie zur Rede. Diese ist über die Folgen der Bilderverwechslung verzweifelt. Als beide später im Mustang unterwegs sind, und darüber streiten, weil sich Petra verkleidet hat, kommt es beinahe zu einem Zusammenstoß mit dem Streifenwagen von Molsch und Kaportke. Als sie Petra erkennen, lassen sie es ausnahmsweise bei einer Verwarnung und sich auf ihrem Heft ein Autogramm von Petra geben.

Anmerkungen

  • Das an Petra gerichtete Schreiben vom Verlag Modernes Leben kündigt das Erscheinen des Heftes am 6. September an. Der Aufdruck datiert jedoch den 7. Juni. Die Nummer 23, die sich fortlaufend am aktuellen Kalenderjahr orientiert, schließt ebenfalls auf das Junidatum.
  • Der 6. September 1994 war ein Dienstag, ebenso der 7. Juni des selben Jahres. Im Film erscheinen sämtliche Zeitschriften Donnerstags
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.